Narren sind in Berndorf im Anmarsch. In Berndorf freut man sich schon auf den Faschingsdienstag, wenn in der „Fuzo“ wieder die Narren das Kommando übernehmen.

Von Elfi Holzinger. Erstellt am 12. Februar 2020 (03:20)
Peter Gorecki, Heinz Zeller, Helmut Seidl und Andreas Kronfellner, als sie im Vorjahr den „Fasching zu Grabe trugen“.
Holzinger.Presse

Nach dem großen Erfolg am vergangenen Faschingsdienstag in der Fußgängerzone, mit mehr als 500 Besuchern, organisiert die „Erste Berndorfer Faschingsgilde“ auch heuer wieder ein Narrentreiben an selber Stelle.

Am 25. Februar, dem diesjährigen Faschingsdienstag, werden also von 10 bis 18 Uhr wieder die Berndorfer Narren losgelassen. Dazu gibt es auch wieder ein umfangreiches Rahmenprogramm.

Organisator Andreas Kronfellner ließ sich dazu, zusammen mit seinem Team, wieder allerhand einfallen und es konnten auch schon sehr viele Organisationen, Helfer und Institutionen mit ins Boot geholt werden.

„Berndorf verfügt über eine jahrzehntelange Faschingstradition und so soll unter anderem auch der Faschingsdienstag, oder auch ‚Fadi’, wie wir ihn nennen, in das Bewusstsein der Berndorfer Bevölkerung gerückt werden. Besonders freut es mich, dass wir auch wieder Unterstützung vom Kultur- und Tourismusamt der Stadtgemeinde erhalten“, gibt sich Kronfellner optimistisch.

Brumm, Brumm“ lautet der Faschingsgruß

Am Vormittag werden rund 150 Schüler mit einem eigenen Programm für gute Unterhaltung sorgen, während es am Nachmittag mit Freibier und gratis Kesseldürre (so lange der Vorrat reicht) zünftig weitergeht. Und das Schwedenbombenwettessen wird bestimmt auch heuer wieder für viel Heiterkeit sorgen, wobei der Gewinner oder die Gewinnerin zu Schwedenbombenkönigen gekürt werden. Ab 17 Uhr wird damit begonnen, den Fasching zu verabschieden.

Die teilnehmenden Firmen und Vereine aus der Stadt freuen sich jedenfalls schon auf viele maskierte Besucher, die am 25. Februar ab 10 Uhr die Berndorfer Fußgängerzone bevölkern werden und bei toller Musik und guter Stimmung den Fasching feiern.