Bad Vöslauer Stadtfeuerwehr hat Ehrungen nachgeholt

Erstellt am 14. Juni 2022 | 13:33
Lesezeit: 3 Min
Von Freitag bis Sonntag ging das 39. Feuerwehrfest der Bad Vöslauer Stadtfeuerwehr erfolgreich über die Bühne.
Werbung

Nach zwei Jahren Pause – aus den allseits bekannten Gründen – ging das 39. Feuerwehrfest der Bad Vöslauer Stadtfeuerwehr nun erfolgreich über die Bühne.

Am ersten Festtag konnten hunderte Besucher durch Feuerwehrkommandant Philipp Michalek und Bürgermeister Christoph Prinz (Liste Flammer) begrüßt werden. Im Rahmen der Festeröffnung nutzte das Bezirksfeuerwehrkommando Baden, konkret das Bereitschaftskommando des Katastrophenhilfsdienstes, die Bühne und überreichte dem Ehrenkommandanten der Bad Vöslauer Feuerwehr, Markus Hoffmann, eine Dankesurkunde und einen handgeschnitzten „Florian“ für seine jahrzehntelange Arbeit im Zeichen des Katastrophenhilfsdienstes.

Am Sonntag konnten dann am letzten Festtag zwei Ehrungen nachgeholt werden. Vor dem Festpublikum wurde Hauptfeuerwehrmann Stefan Zankl für 25 Jahre Feuerwehrdienst und Ehrenhauptbrandinspektor Anton Hoffmann für 60 Jahre Feuerwehrdienst geehrt. Für den Ehrenkommandanten gab es zum Dienstjubiläum ein signiertes Strahlrohr als Überraschung von der Mannschaft. Feuerwehrarzt und Notarzt Ralph Sebestik bekam einen neuen vollausgestatteten Notfallrucksack überreicht.

Jeden Tag gab es bis zu 60 Preise zu gewinnen, darunter Reisegutscheine, Warenkörbe und ein umfangreicher Einkaufsgutschein der Flughafen Wien AG. Mit Spezialitäten der Fleischerei Heiling verwöhnte das Küchenteam die hungrigen Besucher, für kalte Getränke sorgten Bar und Schank, die Tropfen der Bad Vöslauer Winzer gab es in der Achterlbar und auch Kaffee und selbst gemachter Kuchen durften nicht fehlen. Für die kleinsten Besucher gab es bei der Feuerwehrjugend jede Menge zu entdecken. Auf die jungen Festbesucher warteten eine Hüpfburg, Dosenschießen und gutes Eis.

Nach drei Festtagen hieß es am Sonntagnachmittag auf Wiedersehen und bis zum nächsten Jahr. Die Feuerwehr bedankt sich bei allen Helfern, Besuchern, Spendern, Organisationen und Kellnern. „Kurz gesagt bei allen, die dieses 39. Feuerwehrfest so unvergesslich machten“, freute sich der Bad Vöslauer Feuerwehrkommandant Philipp Michalek.

Werbung