Alland/Heiligenkreuz: Radweg-Lücke ist zu

Erstellt am 28. November 2022 | 05:16
Lesezeit: 2 Min
Lückenschluss beim Radweg Helenental Richtung Heiligenkreuz eröffnet.
Werbung

Am Mittwoch nahm ÖVP-Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko den Festakt zur Fertigstellung des Radwegenetzes Heiligenkreuz – Alland vor. Zur Ausführung des rund 100 Meter langen Abschnittes wurde eine 15 Meter lange, 2,5 Meter breite Aluminiumbrücke über den Sattelbach und ein Fahrbahnteiler an der B210 zur Verkehrssicherheit errichtet.

Weiters wurde die öffentliche Beleuchtung in dem Bereich erneuert und auf LED umgestellt, die Verkabelung in das Erdreich verlegt. Schleritzko: „Niederösterreich möchte in den nächsten Jahren den Radanteil der täglichen Wege deutlich erhöhen und damit auch die CO2-Emissionen reduzieren. Dieses Ziel kann nur gemeinsam mit den Gemeinden erreicht werden, das Land unterstützt und schafft die notwendigen sicheren Rahmenbedingungen dafür. Gute Fahrt.“

Die Kosten für das Projekt belaufen sich auf rund 420.000 Euro, wobei 70 Prozent vom Land NÖ und 30 von der ARGE Alland und Heiligenkreuz getragen werden. Die Stadtgemeinde Baden hat sich an dem Vorhaben partnerschaftlich beteiligt.

Werbung