Waldbrand in Gainfarn im Bereich Mariazeller Zwickl. Dienstagfrüh waren mehrere Feuerwehreinsatzkräfte aus dem Bezirk Baden bei einem Waldbrand in Gainfarn (Gemeinde Bad Vöslau) im Einsatz.

Von Redaktion NÖN.at. Erstellt am 14. September 2021 (10:25)

Eine aufmerksame Spaziergängerin war Dienstagfrüh gerade mit ihren Hunden in den Weingärten, außerhalb des Ortsgebietes von Gainfarn, unterwegs als sie in Richtung Harzberg eine Rauchsäule aufsteigen sah und sofort die Feuerwehr alarmierte. Es konnte jedoch von diesem Standort die Örtlichkeit nicht genau ermittelt werden. Ein Erkundungstrupp der FF Gainfarn traf sich daraufhin mit der Notrufmelderin um die nähere Örtlichkeit einzugrenzen.

Im weiteren Verlauf wurden dann insgesamt 6 Freiwillige Feuerwehren alarmiert. Im Bereich Gainfarn Mariazeller Zwickl gerieten ca. 600-800m² Waldboden im unwegsamen Gelände in Brand. Die Löscharbeiten mit mehreren Rohren gestaltete sich daher äußert schwierig. Mittels Tankwagen-Pendelverkehr und einer Wasserzisterne konnte die Löschwasserversorgung sichergestellt werden. Gegen 8 Uhr war der Brand soweit unter Kontrolle, dass der begonnene Aufbau einer zusätzlichen längeren Löschwasserversorgungsleitung gestoppt werden konnte. Mit Wärmebildkameras wurde Glutnester aufgespürt und abgelöscht. Um circa 9 Uhr konnte dann Brand aus gemeldet werden. Warum es zu dem Brand kam ist bislang unbekannt. Neben den Feuerwehreinsatzkräften war auch ein Hubschrauber der Polizei im Einsatz. Seitens der Feuerwehr standen die FF Gainfarn, FF Großau, FF Bad Vöslau, FF Maria Raisenmarkt, FF Baden Weikersdorf und FF Enzesfeld im Einsatz.