Brand in Kabane im Thermalbad. Die Freiwilligen Feuerwehren von Bad Vöslau und Gainfarn wurden zu einem Zimmerbrand im Thermalbad Vöslau alarmiert.

Von Markus Wöhrer. Erstellt am 10. Juni 2021 (08:20)
Als die Freiwilligen Feuerwehren am Einsatzort ankamen, qualmte es schon aus der brennenden Kabane.
Usercontent, FF Bad Vöslau

Beim Eintreffen der ersten Einsatzfahrzeuge der Stadtfeuerwehr drang bereits tiefschwarzer Rauch aus der Sommerwohnung im 2. Obergeschoss. Sofort begann der  erste Atemschutztrupp mit dem Löschangriff und ging mit einem Schlauchpaket zur Brandbekämpfung vor. Ein weiterer Atemschutztrupp blieb als Rettungstrupp in Bereitschaft.

„Ich vergewisserte mich ob noch Menschen in der betroffenen Wohnung eingeschlossen sind. Die Bewohnerin befand sich allerdings nicht in der Wohnung und wurde auch nicht verletzt", erklärte Feuerwehreinsatzleiter Philipp Michalek.

Die Feuerwehr konnte sich somit auf die Brandbekämpfung fokussieren und durch das schnelle Handeln des ersten Atemschutztrupps konnte ein Übergreifen auf Nachbarwohnungen verhindert werden. Die umliegenden Kabanen wurden über eine Drehleiter von Atemschutztrupps der Feuerwehr Gainfarn kontrolliert.

Das FF-Team des zweiten Hilfeleistungsfahrzeugs baute eine Überdruckbelüftung auf und sicherte so die Fluchtwege im Gebäude. Die Küche wurde von zwei Atemschutztrupps zerlegt, um eventuelle Glutnester aufzuspüren. Parallel dazu wurde mit der aufgebauten Druckbelüftung der betroffene Bereich von Rauchgasen befreit.

Nach gut  zwei Stunden konnte der Einsatz abgeschlossen werden und die beiden Feuerwehren wieder einrücken. In Absprache mit der Hausverwaltung hielt ein Löschfahrzeug der Bad Vöslauer Feuerwehr in den späten Abendstunden noch einmal Nachschau und kontrollierte die betroffene Kabane.

Was sind Kabanen? Rund um das historische Thermalbad wurden die Kabanen (kleine Wohnungen) errichtet. Sie dienen als Sommerunterkünfte und verfügen in der Regel über einen Balkon, eine Küche, einen Sanitärbereich und über ein Wohnzimmer.