Schur Flexibles aus Baden kauft Werke zu. Die Schur Flexibles Group mit Sitz in Baden bei Wien steht vor einigen Werkszukäufen. Die Akquisitionen sind bei der Wettbewerbsbehörde (BWB) angemeldet worden.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 23. Februar 2018 (13:10)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Symbolbild

Schur Flexibles kauft demnach von der holländischen Clondalkin-Gruppe mit Sitz in Utrecht die Firmen Cats-Hänsel mit den Niederlassungen Cats Flexibles Packaging B.V., Rotterdam/Niederlande und Hänsel Flexible Packaging GmbH, Freital/Deutschland, sowie Nimax B.V., Elst/Niederlande.

Die drei Standorte mit rund 135 Mitarbeitern setzten 2017 rund 30 Mio. Euro um. Mit diesen Akquisitionen wird der Schur-Umsatz 2018 voraussichtlich auf über 400 Mio. Euro wachsen, heißt es in einer Information auf der Schur-Homepage. Allein im Segment Wachs-, Papier- und Folienverpackungen für Schokolade, Keks oder Riegel (in dem auch die Neuzugänge tätig sind) erreicht Schur Flexibles damit einen Umsatz von über 80 Mio. Euro. Damit gehöre man zu den größten Anbietern Europas. Zum Kaufpreis gab es keine Angaben. Nach letzten Daten beschäftigt rund 1.400 Leute.