Flucht endet nach 19 Minuten

Erstellt am 03. April 2013 | 13:59
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Nur exakt 19 Minuten lang hat sich am Mittwochvormittag ein aus der Justizanstalt Hirtenberg (Bezirk Baden) geflüchteter Häftling seiner Freiheit erfreuen dürfen.
Werbung
Eine laut Landespolizeidirektion "rasche und zielorientierte Fahndung" führte zur Festnahme des 22-jährigen Mannes. Der österreichische Staatsbürger habe wegen mehrfacher Gewaltdelikte eine fünfjährige Freiheitsstrafe abzusitzen.

Polizeiangaben zufolge war der 22-Jährige auf das Dach einer Werkstätte gelangt, hatte einen Zaun überwunden und die Flucht ergriffen. Er wurde dabei von einem Justizwachebeamten beobachtet. Binnen kürzester Zeit rückten 13 Polizei- und zwei Hundestreifen aus. Im Zuge der Fahndung wurde der Häftling in einem Anwesen nahe der Justizanstalt lokalisiert und festgenommen.
Werbung