Baden im Foto-Fieber. Weltpremiere & Baden-Premiere zum Auftakt von „Festival La Gacilly-Baden Photo“. Eröffnungsfeier am 16. Juni.

Von Andreas Fussi. Erstellt am 05. Juni 2019 (08:59)

Mit drei hochkarätigen Veranstaltungen ist am Samstag, 1. Juni, das „Festival La Gacilly-Baden Photo“, das zum zweiten Mal stattfindet, gestartet. Zum Auftakt gab es gleich eine Weltpremiere: Der tiefste je in Europa zu Tage geförderte Bohrkern wurde im Besucherzentrum (Touristinfo Brusattiplatz) der Öffentlichkeit präsentiert. 70 Millionen Euro hat es gekostet, diese Tiefe zu explorieren. Das Geologie-Juwel wird während der Festivaldauer ausgestellt.

Hochkarätige Veranstaltungen in Baden

Am Nachmittag war erstmals World Press Photo zu Gast in Baden: Exklusiv für das Fotofestival wurde die Ausstellung „Iconic Images“ zusammengestellt, die die Chefkuratorin von World Press Photo in einer Biedermeier-Wohnung am Hauptplatz präsentierte. Die Schau zeigt das Vermächtnis der besten Reportage-Fotografen der Welt. Aus allen Siegerbildern seit 1955 wurden jene ausgewählt, die zu Ikonen der Fotografiegeschichte und des Zeitgeschehens geworden sind.

Den Schlusspunkt zum Festivalauftakt bildete die Präsentation der Ausstellung der Innung der Niederösterreichischen Berufsfotografen anlässlich 100 Jahre Frauenwahlrecht beim Mühlbach am Josefsplatz.

Der nächste große Programmpunkt ist am 11. Juni, 19 Uhr, im Rainer Museum der Vortrag von Tim Flach über sein Werk „More Than Humans“, mit dem er im Vorjahr für Furore sorgte.

Und am 14. Juni beginnt die Festival-Eröffnungswoche, mit zahlreichen Veranstaltungen. Höhepunkt ist das große Eröffnungsfest am 16. Juni um 19 Uhr in der Sommerarena. Gratis-Zählkarten dafür gibt es ab 10. Juni im Besucherzentrum.