Brand in Badener Seniorenwohnhaus durch Zigarette ausgelöst

Erstellt am 14. Februar 2022 | 13:15
Lesezeit: 2 Min
Brand in Seniorenheim Baden
Foto: Lenger/monatsrevue.at
Der Brand in einem Badener Seniorenwohnhaus in der Nacht auf Sonntag ist durch eine Zigarette ausgelöst worden.
Werbung

Eine Frau dürfte mit einem glühenden Glimmstängel eingeschlafen sein, teilte die Stadtpolizei am Montag auf Anfrage mit. Insgesamt 28 Personen wurden von der Feuerwehr aus dem verrauchten Objekt gerettet. Ein Verletzter wurde nach Angaben der Helfer ins Krankenhaus gebracht - wir hatten berichtet:

Über die Erkenntnisse der Brandursachenermittlung berichtete am Montag zuerst der ORF Niederösterreich. In der Nacht auf Sonntag waren 80 Mitglieder von fünf Feuerwehren in Baden an Ort und Stelle gewesen.

Die Wohnung, von der das Feuer ausgegangen war, brannte aus. Das übrige Gebäude war nach erfolgter Entrauchung wieder benutzbar. Die zuvor Evakuierten konnten wieder in das Haus zurückkehren.

Werbung