Bezirk Baden: Nur keine Langeweile für die Jugend. Jugendarbeit.07 hat Angebote für junge Leute von 12 bis 23 Jahren in petto. So wird der Juli sicher spannend.

Von Judith Jandrinitsch. Erstellt am 10. Juli 2020 (05:23)
Zusammenhalt für die Jugend spürbar machen: Gemeinde und Feuerwehr planen einen Jugendraum.
Shutterstock / Rawpixel.com

Mit zahlreichen Aktivitäten und engagierter Streetwork-Arbeit begleitet die jugendarbeit.07 des Trägervereins KidsZone+More die Jugendlichen von 12 bis 23 Jahren in der Stadt Baden sowie in den Gemeinden Ebreichsdorf, Pottendorf und Teesdorf durch den Juli. „Entwickelt hat sich die Jugendarbeit.07 aus der mobilen Jugendarbeit, mittlerweile sind wir seit zehn Jahren im Bezirk Baden aktiv“, erzählt Christian Lenhardt von KidsZone+More.

Der nächste Ausflug führt am 15. Juli in den Family-Park. Am 16. Juli steht ein rasantes Sommer-Rodeln an. Lenhardt führt weiter aus: „In der dritten Ferienwoche machen wir am 21. Juli einen Ausflug nach Wien, am 22 Juli findet das Asphaltstock-Schießen statt und am 23. Juli der Ausflug zu den Pferden. Zum beliebten Graffiti-Workshop laden wir am 23. Juli in das SPOTLIGHT.baden ein, Beginn ist um 16 Uhr.“

Wenn das Wetter mitspielt, steht am 24. Juli der Badeausflug auf den Neufelder See am Programm. Am 28. Juli ist der Spaziergang mit dem Hund „Pico“ geplant, am 30. Juli das Bogenschießen und der Seilparcours. Am 31. Juli wird gemeinsam geklettert. Neben diesen Aktivitäten läuft den ganzen Sommer ein Fotoprojekt zum Thema Rassismus und Fremdenfeindlichkeit. Die Teilnahme an allen Aktivitäten ist wie immer gratis. Weiters ist ein Gratis-Shuttleservice vom und zurück zum betreffenden Jugendcafé eingerichtet.

Mobile Jugendarbeit auch in den Ferien

Lenhardt bekräftigt: „Die Jugendarbeiter der jugendarbeit.07 sind auch in den Ferien in den Gemeinden unterwegs. Für die Jugendlichen gibt’s dann spontan einen Partner, mit dem Probleme besprochen werden können.“ Für Beratungen sind die Mitarbeiter der jugendarbeit.07 auch online erreichbar oder es kann ein persönlicher Termin vereinbart werden. www.jugendarbeit.at