Impfen ohne Voranmeldung im Bezirk Baden. Unter Motto „Jeder Stich zählt“ organisiert Stadtgemeinde Baden zwei neue Termine für Corona-Impfaktion ohne Anmeldung. Impf-Bus des Landes kommt auch in den Bezirk. Impfstraße in Enzesfeld-Lindabrunn.

Von Andreas Fussi und Markus Wöhrer. Erstellt am 18. August 2021 (03:35)
Impfung Corona-Impfung Symbolbild
Symbolbild
APA/dpa

Nach der erfolgreichen Impfaktion der 12 bis 18-Jährigen entschied sich die Stadtregierung weitere Impfangebote für alle Altersgruppen anzubieten. „Wir sind uns unserer Verantwortung bewusst, wir können nur gemeinsam die Pandemie eindämmen – jeder Stich zählt“, sind sich Bürgermeister Stefan Szirucsek (ÖVP) und Vizebürgermeisterin Helga Krismer (Grüne) einig.

Die Impftermine ohne Anmeldung sind für alle ab 12 Jahren am Freitag, 20. August und Freitag, 27. August zwischen 19 und 21 Uhr in der Ballsporthalle in der Waltersdorfer Straße. Der bereits kommunizierte Freitag, 3. September von 12 – 20 Uhr bleibt außerdem aufrecht. Geimft wird BioNTech/Pfizer.

Eine weitere unkomplizierte Möglichkeit ist der Impfbus des Landes. Dieser macht am 19. August von 10 bis 13 Uhr am Hauptplatz in Traiskirchen Halt. Am 20. August steht er in Bad Vöslau von 10 bis 13 Uhr neben der Thermenhalle bereit. Und am Freitag, 27. August, kommt der Impfbus von 15 bis 18 Uhr nach Kottingbrunn und steht an der Ecke Schloßgasse/Hauptstraße vor dem Wasserschloss.

Geimpft wird jeweils mit BioNTech/Pfizer Impfstoff. Direkt im Bus kann auch die Zweitimpfung ausgemacht werden. Zu beachten ist dabei jedoch der vom Hersteller empfohlene Abstand zwischen den beiden Teilimpfungen von 21 bis 42 Tagen.

Im Rathaus in Enzesfeld-Lindabrunn. (2. Stock) wird an den Dienstagen, 24. und 31. August, jeweils von 16 bis 18 Uhr eine Impfstraße betrieben. Die Zweitimpfung ist für 14 oder 21. September vorgesehen. Als Impfstoff kommt auch hier BioNTech/Pfizer zum Einsatz.

 

Was muss man zum Impftermin jeweils mitbringen?

  1.     E-Card
  2.     Lichtbildausweis
  3.     Impfpass (soweit vorhanden und Sie eine Eintragung wünschen)
  4.     Aufklärungs- und Dokumentationsbogen (Den Aufklärungs- und Dokumentationsbogen kann man auf der Seite des Bundesministeriums herunterladen.)