Fulminanter Kulturstart im Badener Kurpark

Der Auftakt des OpenAir Festivals "STADT:KULTUR im Park" mit Florian Klenk & Florian Scheuba war gestern ein voller Erfolg. Noch bis 16. Juli wird der Kurpark zum Kultur-Highlight: Im historischen Ambiente findet STADT:KULTUR im Park heuer als Green Event mit neuen Partnern statt.

Erstellt am 29. Juni 2021 | 17:12

STADT:KULTUR im Park findet heuer bereits zum zweiten Mal im wunderschönen Kurpark in Baden statt. Anstelle des renovierungsbedürftigen Pavillons finden die Veranstaltungen mit einer eigens aufgebauten Bühne an einer anderen Stelle im Park statt. Unter freiem Himmel können hier  an lauen Sommerabenden hochkarätige Kabaretts, Diskussionen, Lesungen und Konzerte genossen werden.

Bis zum 16. Juli werden noch Manuel Rubey, Wir Staatskünstler, Lukas Resetarits, Klaus Eckel, Gunkl, Gernot Kulis, Die Hektiker und Stermann & Grissemann erwartet. Musikalisches wird von Ernst Molden & Ursula Strauss, 5/8erl in Ehr'n und Voodoo Jürgens geboten. Die austro-amerikanische Psychoanalytikerin Dr. Erika Freeman, die als Kind vor dem Nazi-Regime flüchten musste, wird zu einem spannenden Gespräch erwartet und auch Hubert von Goisern wird STADT:KULTUR im Park beehren.

Anzeige

STADT:KULTUR findet als Green Event statt

Zum ersten Mal wird das Kulturprogramm nach den Kriterien des Österreichischen Umweltzeichens für Green Events ausgerichtet. Zusätzlich zum Themenkreis Umwelt werden auch Kriterien aus den anderen Säulen der Nachhaltigkeit wie soziale und ökonomische Kriterien miteinbezogen. Nicolas Hold, Projektleiter von STADT:KULTUR im Park: „Nachhaltigkeit liegt uns als Veranstalter schon lange am Herzen und wir möchten mit dieser Zertifizierung ein positives Zeichen setzen, denn die Bewahrung einer lebenswerten Zukunft geht uns alle etwas an!“

Neue Partner dabei

Auch neue Partner sind mit dabei und präsentieren grünere Alternativen: Das Autohaus L.E.B. stellt das neue Elektroauto Volvo XC40 Recharge Pure Electric vor. Raphael Leitinger, Junior-Geschäftsführer vom Autohaus L.E.B: „Es ist toll, erstmalig als Partner bei STADT:KULTUR mit dabei zu sein und so Kultur in der Region fördern zu können. Super finden wir, dass STADT:KULTUR als Green Event zeigt, wie es anders geht – mit dem neuen Elektroauto von Volvo möchten wir ebenfalls eine grünere Alternative vorstellen!“.

Projektleiter  Nicolas Hold: „Wir freuen uns sehr, auch bei unseren Partnern auf Regionalität und Nachhaltigkeit setzen zu können. Ein herzliches Dankeschön gilt daher dem Autohaus L.E.B. für die Unterstützung unseres Kulturprogramms!“

  • Restkarten für die hochkarätigen Programmpunkte von STADT:KULTUR sind online unter www.stadt-kultur.at, sowie in allen Raiffeisen Banken und Ö-Ticket Vorverkaufsstellen erhältlich.