Seit 67 Jahren ein Paar: Steinerne Hochzeit gefeiert. In Furth beging das Ehepaar Krenn ein seltenes Ereignis. Sie heirateten 1950 und feierten nun 67,5 Jahre Zweisamkeit.

Von Elfi Holzinger. Erstellt am 02. September 2017 (05:00)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7018419_bad35ed_00bb_steinerne_hochzeit.jpg
Holzinger. Presse

Hedi und Franz Krenn feierten kürzlich ihre Steinerne Hochzeit, das sind 67,5 Ehejahre.

Die Familie Krenn betrieb von 1976 bis 1996 einen der ersten Mostheurigen in Niederösterreich – und das jahrelang und mit großem Erfolg. Von weit und breit strömten die Gäste herbei, um beim Mostheurigen Krenn einzukehren. Jetzt ist die Familie weit über seine Grenzen hinaus mit ihrem „Landtrink“ bekannt.

1950 geheiratet

Das Jubelpaar lernte einander beim „Radetzkywirten“ in Weissenbach kennen und lieben. Hedi Krenn war als Mädchen für Alles in diesem Betrieb angestellt. Geheiratet wurde schließlich am 18. Februar 1950, doch dass sie zusammen noch die „Steinerne“ feiern werden, das hätte damals wohl niemand zu träumen gewagt.

Hedi und Franz Krenn waren aber auch privat sehr erfolgreich. Sie haben drei Kinder, fünf Enkerl und bereits 15 Urenkelkinder, die das Jubiläum natürlich allesamt ordentlich mitfeierten.

Von der Bezirkshauptmannschaft Baden stellte sich Angelika Scheller mit herzlichen Glückwünschen ein, genauso wie Bürgermeister Alois Riegler und Vizebürgermeister Josef Reischer (beide Furth aktiv) sowie zahlreich erschienene Freunde und Bekannte.

Hedi und Franz Krenn, Furth
Alois Riegler, Martin Sattler, Christian Spörg, Karl Lechner, Josef Reischer und Angelika Scheller stellten sich beim Jubelpaar Hedi und Franz Krenn ein, um zur steinernen Hochzeit ganz herzlich zu gratulieren.
Holzinger. Presse