Pfaffstätten: Weintaufe bei Rapid-Magistri

Erstellt am 29. März 2022 | 05:12
Lesezeit: 2 Min
Der Fanclub Rapid Magistri wurde vor fünf Jahren vom Pfaffstättner Lehrer Robert Knollmüller ins Leben gerufen. Mittlerweile finden sich nicht nur Lehrer unter den Mitgliedern, sondern auch „normale“ Leute.
Werbung

Dem Fanclub war es eine besondere Ehre, für den ersten Rapid-Magistri-Wein den Rapid Wien-Geschäftsführer Christoph Peschek als Pate zu gewinnen. Die Weintaufe selbst nahm der ehemalige Bischofsvikar Pater Amadeus Hörschläger vor. Die Etiketten hatte Christoph Liebhart entworfen, in enger Kooperation mit dem Traiskirchner Unternehmen Marzek Etiketten und Packaging. Lehrerkollege Michael Pfleger hatte einen Rapid-Marsch geschrieben, der vor der Weintaufe seine Premiere erlebte. Den Wein gezogen und gekeltert hat Winzerprofi Robert Gausterer vom Weingut GAMA in Pfaffstätten. Es handelt sich dabei um einen gemischten Satz, die Reben dazu sind auf der Riede Gmösl gewachsen. Ursprünglich war geplant, ein eigenes Bier zu brauen, ein Unternehmen, das kurzfristig auf Eis gelegt wurde, „aber es ist daran gedacht, dieses Projekt wieder aufleben zu lassen“, verriet Knollmüller.

Werbung