Mähdrescher begann während Erntearbeiten zu brennen. Genau 17 Minuten nach Anpfiff des WM - Finalspiels heulten am Sonntagnachmittag (15. Juli 2018) in Gainfarn und Großau die Sirenen. Ein Mähdrescher soll auf einem Feld bei Gainfarn-Haidlhof (Gemeinde Bad Vöslau – Bezirk Baden) brennen.

Von Redaktion NÖN.at. Erstellt am 16. Juli 2018 (15:42)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Laut der Feuerwehr-Bezirksalarmzentrale Baden wurden von den anwesenden Mähdrescher- und Traktorfahrern bereits erste Löschversuche unternommen. Dennoch war eine dunkle schwarze Rauchsäule weithin sichtbar.

Beim Eintreffen der ersten Feuerwehreinsatzkräfte stand die Erntemaschine zum Teil in Flammen. Sofort wurde ein Rohr unter Atemschutz vorgenommen. Ein zweiter Atemschutztrupp übernahm mit einem weiteren Rohr die Bekämpfung des inzwischen ausgebrochenen Flurbrandes auf dem trockenen Feld. Gemeinsam gelang es den beiden freiwilligen Feuerwehren den Brand zu löschen. Mit einem Traktor wurde der Mähdrescher anschließend auf einen Schotterplatz geschleppt, wo bereits das vom Einsatzleiter Gainfarn nachgeforderte Großtanklöschfahrzeug der Stadtfeuerwehr Bad Vöslau wartete.

Mit Hilfe des Spezialfahrzeuges konnte der Mähdrescher mit Mehrbreichs-Schaummittel eingedeckt und die Korn- sowie Dreschkammer damit gefüllt werden. Nach zirka 2 Stunden konnte der Einsatz der insgesamt 3 freiwilligen Feuerwehren beendet werden.

www.bfkdo-baden.com