Urteil: Acht Monate Haft für Halter nach Hunde-Attacke. Kampfhunde bissen Mann (70) Fingerkuppe ab. Halter stand nun vor dem Richter. Urteil: Acht Monate bedingte Haft.

Von Brigitte Steinbock. Erstellt am 28. Mai 2020 (05:23)
shuterstock.com/ Evlakhov Valeriy

Nach wie vor schwer geschockt zeigte sich das Opfer einer Hundeattacke vor Gericht. Der 70-Jährige war im Jänner mit Hündin Mira unterwegs, als er von zwei sogenannten „Listenhunden“ angegriffen wurde. Sowohl die Hündin als auch er wurden dabei verletzt, der Mann büßte eine Fingerkuppe ein.

„Die zwei Hunde stürmten auf uns zu und griffen von vorne und hinten an.“ Er habe die Leine um sein Handgelenk gewickelt gehabt und so gab es keine Chance seinen Hund frei zu lassen. Er habe laut um Hilfe gerufen, doch es seien Minuten vergangen, bis jemand gekommen sei. „Sie haben Mira gebissen aber irgendwann konnte ich den größeren Hund am Halsband fassen und dann setzte er sich hin. Der andere lief weg.“ Dass er verletzt wurde, habe er erst danach bemerkt.

Der Angeklagte, 55, bekannte sich schuldig und übernahm die Verantwortung für den Vorfall. Die Hunde, ein Rottweiler und ein Mastiff, habe seine Exfrau aus dem Tierheim geholt und nach der Scheidung habe er sie „halt behalten, weil sie schon älter waren und zusammen gehörten“. Vor allem die Hündin sei aber sehr „kreativ beim Ausbrechen“ und er sei mit der Haltung der zwei Tiere überfordert gewesen. Davon zeugen auch Strafen und Interventionen der Bezirkshauptmannschaft Baden, weil die Hunde nicht ordentlich verwahrt gewesen sein sollen. Der Angeklagte gab an, dass er den Zwinger jedes Mal noch mehr gesichert hätte und dies auch mit dem Amtstierarzt besprochen worden sei. An dem Tag im Jänner habe er gehört, dass etwas passiert sein soll und sei mit dem Rad hingefahren. „Mein Hund saß auf der Straße, das Opfer stand daneben, Zeugen und Rettung waren auch schon da. Der andere Hund war wieder daheim, wie mir meine Tochter telefonisch versicherte.“

Der Angeklagte wurde – nicht rechtskräftig – wegen fahrlässiger Körperverletzung zu acht Wochen bedingter Haft verurteilt. Beide Hunde sind nicht mehr bei ihm.