Sitzungs-Livestreams werden überlegt. Bad Vöslaus Fraktionen erarbeiten Möglichkeiten, Gemeinderatsitzungen live zu übertragen.

Von Markus Wöhrer. Erstellt am 01. Mai 2021 (03:23)
Vielleicht werden die vierteljährlichen Bad Vöslauer Gemeinderatsitzungen schon bald auch via Live stream übertragen. Sowohl technische als auch rechtliche Fragen gilt es dazu noch zu klären.
Liste, Liste

Seit Längerem schon wird das Thema Livestream immer wieder kurz vor einer Gemeinderatssitzung zum Thema gemacht – aber bislang noch nie ausführlich diskutiert. Die Liste Flammer hat sich jetzt nach eigenen Angaben dieser Thematik angenommen und erarbeitet gemeinsam mit den anderen Fraktionen Varianten.

Damit will man, wie es bereits in einigen Gemeinden Österreichs üblich ist, Diskussionen und Abstimmungen in die Wohnzimmer der Bevölkerung senden. Natürlich besteht auch jetzt schon die Möglichkeit, Sitzungen persönlich als Zuhörer zu besuchen. Medial oft diskutiert und immer wieder von einigen Fraktionen thematisiert, plant man nun aber eine mögliche Umsetzung von live im Internet übertragenen Sitzungen. Der zuständige Stadtrat Thomas Schneider (Liste Flammer) hat die Initiative dazu übernommen und bearbeitet dieses Thema: „Während ich anfänglich eher gegen die Livestream-Übertragungen von Gemeinderatssitzungen war, kann ich mich – nachdem ich mich für die Sache interessiert habe – mit dem Vorhaben recht gut anfreunden“, erklärt Schneider.

Für die Vorbereitung der Einrichtung von Gemeinderatssitzungen im Livestream seien sowohl technische als auch rechtliche Fragen zu klären. In nächster Zeit müsse entschieden werden, welche Variante man anstrebt: Eine Liveübertragung ohne oder mit Speicherung zum „Nachsehen“, eine Kamera in Richtung Rednerpult – dann sitzen die Mandatare in „Schulklassen“-Sitzordnung“ oder mehrere automatisierte Kameras, Tontechnik, Datenschutzfragen bei Bildaufnahmen der Zuhörer und weitere Details müssen geklärt werden.

„Gerade in der finanziell angespannten Coronazeit ist selbstverständlich auch die Kostenfrage ein wichtiges Thema. Aber ich weiß das Thema Livestream in den Händen des Verwaltungsausschusses und unseres Stadtrates Thomas Schneider in den besten Händen und sehe den Ergebnissen interessiert entgegen“, meint dazu Bürgermeister Christoph Prinz, Liste Flammer. In einem Sonderausschuss wird das Projekt Livestream derzeit bearbeitet. Alle Fraktionen wirken dabei mit, heißt es.