Triestingtal: Jugend will gestalten. Jugendgemeinderäte aus 15 Orten im Tal treffen sich regelmäßig, derzeit planen sie eine Mobilitäts-Umfrage.

Von Elfi Holzinger. Erstellt am 21. März 2021 (04:34)
Elisabeth Ivancich, Altenmarkt (ÖVP): „Auch wenn man jung ist, kann man Großes bewirken.“
NOEN, Holzinger.Presse

Seit einiger Zeit treffen sich von 15 Triestingtaler Gemeinden und Umgebung die Jugendgemeinderäte, um sich auszutauschen und gemeinsame Projekte umzusetzen. „Uns ist es wichtig, dass sich unsere Jugendlichen in unserer Region wohlfühlen, dass sie gehört werden und dass sie in zukunftsträchtigen Entscheidungen mit eingebunden werden“, lautet der Tenor der Jugendgemeinderäte.

Zurzeit planen sie eine Umfrage zum Thema Mobilität, die im Triestingtal für Jugendliche eine große Herausforderung darstellt. Die Jugendgemeinderäte bitten dahingehend um rege Teilnahme. Aufgrund des Ergebnisses werden die zukünftigen Projekte geschaffen.

Verteilt über das gesamte Triestingtal

Die Jugendgemeinderäte kommen aus dem gesamten Triestingtal, angefangen beim Oberen Triestingtal bei Kaumberg (Bezirk Lilienfeld), Altenmarkt, Furth, Weissenbach über Pottenstein, Berndorf, Hernstein bis in das Untere Triestingstal Hirtenberg, Leobersdorf, Bad Vöslau, Enzesfeld-Lindabrunn, Günselsdorf, Kottingbrunn, Schönau und Blumau-Neurisshof. Ins Leben gerufen wurden die Jugendgemeinderatstreffen von der „Jugendinitiative Triestingtal“ in Zusammenarbeit mit der „Mobilen Jugendarbeit TANDEM“.

Die engagierten Mitarbeiter dieser Organisationen sind federführend bei der Umsetzung der Treffen der Jugendgemeinderäte dabei und stehen in allen Belangen hilfreich zur Seite. Nicht vergessen darf man die Mitarbeiter der „Leader Region Triestingtal“, die ebenfalls ihre Erfahrung und Expertisen zur Verfügung stellen.

www.survio.com/survey/d/N1L8A6Q4L0Q4S6S5W