Oberwaltersdorf/Traiskirchen: Baustart für den Radweg

Sichere Verbindung zwischen Oberwaltersdorf und Traiskirchen.

Thomas Lenger Erstellt am 31. August 2020 | 03:45
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7913789_bad35af_radweg_ow_tk.jpg
Traiskirchens Vizebürgermeister Franz Gartner und Bürgermeister Andreas Babler (beide SPÖ) sowie Oberwaltersdorfs Ortschefin Natascha Matousek (ÖVP) und Klaus Längauer (Leiter Straßenbauabteilung 4) kündigten den neuen gemeindeverbindenden Radweg bereits im Jänner an. Vor wenigen Tagen erfolgte nun der Beginn der Bauarbeiten.
Foto: Poh

„Gemeinsam geht immer mehr weiter als im Alleingang“, ist Bürgermeisterin Natascha Matousek, ÖVP, überzeugt. Dies beweist auch der nun erfolgte Baustart für die Radroute von Oberwaltersdorf nach Traiskirchen.

Das Projekt war ein jahrelang gehegter Wunsch, dessen Erfüllung oft für unmöglich gehalten wurde. „Ich habe mich mit meinem Traiskirchner SPÖ-Amtskollegen Andreas Babler an einem Tisch gesetzt. Miteinander sind wir das Projekt angegangen. Dieses gemeinsame Bestreben wurde von Erfolg gekrönt“, berichtet die Bürgermeisterin stolz. Die Umsetzung sei nun gestartet „und bald werden unsere Bürgerinnen und Bürger von der neuen Radroute profitieren“, ist die Ortschefin von der Maßnahme überzeugt.

Lückenschluss für die bestehenden Radwege

Der Radverkehr ist auch in Oberwaltersdorf in den vergangenen Jahren viel stärker geworden. Durch den Lückenschluss können nun die bereits vorhandenen Radwege in Oberwaltersdorf und Traiskirchen miteinander verbunden werden.

Der Weg wird entlang der B210 nach Oeynhausen führen. Schon bald werden alle Radfahrerinnen und Radfahrer sicher und bequem zwischen den Gemeinden pendeln können.