Fäkalkeime im Trinkwasser in Baden

Im Trinkwasser in Baden ist bei Routinekontrollen eine geringe Anzahl von Fäkalkeimen (Enterokokken) nachgewiesen worden. Betroffen sei ein kleiner Bereich der Stadt, teilte das Rathaus am Mittwoch mit. Gesicherte Ergebnisse am Montag.

APA / NÖN.at Erstellt am 06. Oktober 2021 | 13:09
x
Foto: Stadtgemeinde Baden

Es sei bereits eine Nachbeprobung durchgeführt worden, gesicherte Ergebnisse sollen am kommenden Montag vorliegen.

Aufgrund der hydraulischen Druckverhältnisse im Rohrleitungsnetz könne der betroffene Bereich verlässlich eingegrenzt werden, ließ das Rathaus wissen. "Im übrigen Stadtgebiet weist das Trinkwasser die gewohnt hohe Qualität auf." Für Fragen ist unter Tel. 02252 86800 - 333 ein Info-Telefon eingerichtet, das von Montag bis Freitag (jeweils 7.00 bis 20.00 Uhr) zur Verfügung steht.