Sich einmal wie ein Star fühlen. Mit „Star4tonight“ den großen Auftritt vor Freunden erleben.

Von Andreas Fussi. Erstellt am 26. Mai 2019 (03:36)
Andreas Fussi
Romana Mares und Martin Lamprecht heben mit „Star4tonight“ das herkömmliche Karaoke auf ein neues Niveau. Infos/Buchungen nehmen sie unterinfo@star4tonight.at und 0676 464 3880 entgegen.

Die beiden Badener Martin Lamprecht und Romana Mares haben die LaMar Star Agency gegründet und das mobile Karaoke Studio „Star4tonight“ ins Leben gerufen. Sie wollen damit Karaoke auf ein neues klangliches Qualitätsniveau heben und ein unvergleichliches Star-Erlebnis für die Teilnehmer ermöglichen.

„Ich habe lange an der Idee gebastelt, denn ich wollte kein 08/15-Karaoke anbieten“, erklärt Lamprecht, der auch mit seiner Cover-Band „Projekt 4“ regelmäßig Konzerte bei Veranstaltungen spielt. Im Band-Studio konnte er lange herumtüfteln, um den perfekten Klang zu erreichen. Die Mühen haben sich gelohnt. Bei Bedarf helfen diverse sound- und stimmtechnische Hilfsmittel, damit auch ungeübte Sänger gut und nahezu professionell klingen.

Wir verschaffen durch Licht und Raumgestaltung das Gefühl, in einer großen Arena vor einer großen Menge live zu singen.“ Martin Lamprecht

Zudem sorgt ein Top Sound System mit über 1.000 Watt Leistung für klangliche Qualität. Die Sänger können aus mehr als 30.000 Liedern aller Musikrichtungen und Zeitepochen wählen.

„Singen ist etwas Schönes, etwas Elektrisierendes“, weiß Lamprecht aus Erfahrung. Viele Menschen singen für ihr Leben gerne, scheuen sich aber vor schlechtem Sound und daraus resultierenden peinlichen Auftritten. „Unser Ziel ist es, dass jeder, der sich öffentlich singen traut, so gut wie nur möglich klingt und das Bühnenerlebnis eines Musikstars erfährt“, kündigt Lamprecht an. Dazu zähle nicht nur der Gesang, sondern das ganze Ambiente: „Wir verschaffen durch Licht und Raumgestaltung das Gefühl, in einer großen Arena vor einer großen Menge live zu singen.“

„Unser Ziel ist es, dass jeder, der sich öffentlich singen traut, so gut wie nur möglich klingt und das Bühnenerlebnis eines Musikstars erfährt“

Wie es sich für einen Star gehöre, beginne der Auftritt auf einem roten Teppich und werde von einem Conférencier moderiert. Die Teilnehmer stehen auf einer richtigen Bühne über dem Publikum und „haben dank hochqualitativer ‚Stage Monitore‘ ein tolles Sound-Erlebnis“, freut sich Lamprecht. Der Auftritt wird mitgefilmt und auf mp3 aufgenommen und kann danach erworben werden.

„Sie können sich von einem Make Up Artist schminken lassen und ein Profi coacht Sie für eine perfekte Bühnenperformance"

Je nach Leistungsangebot warten auf die Karaoke-Sänger weitere attraktive Zuckerln wie ein Backstage-Bereich mit Star-Garderobe samt Schminktisch und einer Vielzahl von Outfits für den großen Auftritt. „Sie können sich von einem Make Up Artist schminken lassen und ein Profi coacht Sie für eine perfekte Bühnenperformance. Wer besonders aufgeregt ist, kann sich auch die Schultern massieren lassen“, verrät Lamprecht schmunzelnd.

Auch eine „Band Night“ ist möglich, also das Singen gemeinsam mit einer Live-Band anstelle einer Karaoke-Aufnahme. „Besonders freut uns auch, dass es uns gelungen ist, das alles mobil zu gestalten, also in jedem beliebigen Veranstaltungsraum oder auch open air anzubieten.“

Lamprecht erinnert sich an eines der letzten Male: „Alle Gäste haben spontan gemeinsam ‚We are the world‘ gesungen, das war ein Gänsehaut-Feeling, unglaublich verbindend.“ Daraus sei die Produktidee für Großveranstaltungen entstanden, „in der wir den Star von der Bühne ins Publikum bringen. Nicht einer singt und alle hören zu – wir bringen mit vielen mobilen Funk-Mikros das gesamte Publikum zum Singen!“

„Star4tonight“ laufe jetzt zunehmend an. Neben einem Auftritt am Wochenende beim Montessori-Fest in Tribuswinkel und einer Hochzeit ist man auch bei Baden in Weiß Ende Juni im Einsatz. Eine, die schon einmal dieses Star-Feeling erleben durfte, ist Nicole Seiler von der Kochwerkstatt „Flotte Lotte“ in Baden: „Das erste Mal ist eine große Mutprobe, aber wenn Du schon mal auf der Bühne stehst, machst Du auch weiter. Das war sehr lustig. Ich singe eigentlich sehr gerne, habe mich bisher aber nur unter der Dusche getraut.“