Pottensteiner Sparkassen-Weihnachtsaktion: Wie Wünsche wahr werden

Die Sparkasse Pottenstein sucht Geschenkpaten.

Erstellt am 05. Dezember 2021 | 06:12
Lesezeit: 1 Min
Pottensteiner Sparkassen-Weihnachtsaktion: Wie Wünsche wahr werden
Erich Gruber (Rotes Kreuz), Edith Hirschhofer (Rotes Kreuz) und Dieter Steffl, Vorstandsdirektor Sparkasse Pottenstein.
 
Foto: Holzinger.Presse

In Zusammenarbeit mit der Team Österreich Tafel Berndorf des Roten Kreuzes sammelt die Sparkasse Pottenstein Geschenke, um auch den Bedürftigen Weihnachten zu versüßen.

Anzeige

Unter dem Titel „Herzenswünsche“ wird in der Adventzeit ein Christbaum voller Wunschzetteln in der Sparkassen-Filiale Pottenstein aufgestellt, in der Hoffnung, dass sich genügend Paten finden, damit auch all diese Wünsche im maximalen Wert von 30 Euro erfüllt werden können.

„Wir hoffen, dass wir mit dieser Aktion gemeinsam vielen Menschen unter die Arme greifen können.“
Dieter Steffl, Vorstandsdirektor der Sparkasse Pottenstein

Dieter Steffl, Vorstandsdirektor der Sparkasse Pottenstein betont: „Da es in unserer Region viele Menschen gibt, die sich grundlegende Dinge, die für viele selbstverständlich sind, nicht oder nur schwer leisten können, rufen wir heuer die Aktion ‚Herzenswünsche‘ ins Leben. Wir hoffen, dass wir mit dieser Aktion gemeinsam vielen Menschen unter die Arme greifen können.“

Der jeweilige Wunschzettel kann von den Paten seit 30. November in der Sparkasse Pottenstein vom Baum gepflückt werden.

Abgabestelle für die erfüllten Wünsche in Geschenkform ist wieder die Sparkasse Pottenstein – so bleibt die Anonymität beider Seiten gewahrt. Die Abgabe der Geschenkpakete ist spätestens bis Donnerstag, 23. Dezember, möglich. Die Geschenke kommen den Menschen zugute, die regelmäßig das Angebot der Tafel Berndorf nutzen.

Erich Gruber vom Roten Kreuz freut sich für seine Schützlinge: „Diese Aktion ist eine großartige Unterstützung für Menschen, die eben nicht auf die Butterseite des Lebens gefallen sind. Bei der Tafel versorgen wir wöchentlich 200 Personen. Es werden jeden Samstag zwei Tonnen an Lebensmitteln verteilt.“