Evangelischer Pfarrer aus Baden trifft seine Eva. Pfarrer Wieland Curdt und Musikprofessorin Birgit Stierböck wollen heiraten.

Von Andreas Fussi. Erstellt am 28. Februar 2021 (03:44)
Ein Herz und eine Seele: Birgit Stierböck und Wieland Curdt beim Fotoshooting vor der Evangelischen Kirche, wo am 26. Juni heuer, wenn alles klappt, die große kirchliche Hochzeit geplant ist.
privat

Die Nachricht verbreitete sich wie ein Lauffeuer. Wieland Curdt, evangelischer Pfarrer von Baden und die Musik- und Englischprofessorin am BG Biondekgasse, Birgit Stierböck, gaben am Samstag öffentlich bekannt, zu heiraten.

Seit Sommer des vorigen Jahres sind sie ein Paar. Ihr erstes Gespräch fand nach einem Gottesdienst vor der Kirche statt. „Die Funken haben gesprüht und wir haben so viele Gemeinsamkeiten“ schildert Stierböck und schwärmt: „Wir haben eine so ähnliche Wahrnehmungs- und Empfindungswelt, lieben hervorragendes Essen, Sport sowie ausgedehnte Spaziergänge und die Musik.“ Birgit Stierböck hat Klavier-Konzertfach und Gesang studiert und viele Jahre als Darstellerin in Opern und Musicals mitgewirkt. Wieland Curdt ist begeisterter Organist. „Da ist so viel gegenseitige Wertschätzung und Achtung. Wir spüren so ein ganz tiefes Empfinden, dass wir zusammengehören“, freut sich Curdt. „Wir lieben es, viel miteinander zu reden – gerade über geistige, geistliche und psychologische Themen.“ Stierböck hat vor einigen Jahren ein berufsbegleitendes Studium mit Schwerpunkt Begabten- und Hochbegabtenförderung abgeschlossen und leitet die Talenteschmiede in Baden.

Die kirchliche Hochzeit ist für 26. Juni geplant. Die standesamtliche Trauung soll am Tag zuvor im Rosarium stattfinden – alles, je nach aktueller Corona-Lage. Stierböck fühlt sich in der evangelischen Pfarrgemeinde herzlich aufgenommen und freut sich, gemeinsam mit ihrem zukünftigen Ehemann, das Gemeindeleben zu gestalten.

Ihr Trauspruch steht schon fest: „Wo du hingehst, da geh‘ auch ich hin“ (Ruth 1,16).