Im "Haus im Theaterpark" wird mit Schilling bezahlt. Im Berndorfer „Haus im Theaterpark“ öffnet einmal im Monat die „Greiszlerei“. Und es wird noch in Schilling bezahlt.

Von Elfi Holzinger. Erstellt am 02. August 2019 (17:39)
NOEN
Der Kasten wird einmal pro Monat für kleine Einkäufe geöffnet.

Im Pflege- und Betreuungszentrum gibt es seit Kurzem eine liebevoll gestaltete „Greiszlerei“, die sich in der Aula des Hauses befindet.

Ein alter Kasten wurde renoviert und innen mit Regalen ausgestattet. Monatlich öffnet er nun seine „Tore“ und mit „guten alten Schillingen“, die sich die Bewohner mit kleinen Tätigkeiten und besonderem Engagement selbst verdienen, können sie in der „Greiszlerei“ einkaufen.

„Göd regiert die Wöd“, sagt dazu lachend Elfriede Staribacher, eine der Heimbewohnerinnen, die von ihrer hauseigenen „Greiszlerei“ total begeistert ist und bereits zu den Stammkunden zählt.

„Kleine Gebrauchsartikel und Knabbereien warten nur darauf, von den Bewohnern erstanden zu werden. Diese neueste Errungenschaft weckt Erinnerungen und fördert die Selbstbestimmung bei unseren Senioren. Und ganz ehrlich: Besonders die Damen nehmen die Einrichtung sehr gerne in Anspruch. Dabei entwickelte sich sogar ein kleiner Treffpunkt für ein gemütliches Tratscherl“, freut sich Direktor Gregor Herzog.