Hunderte jubelten dem ÖVP-Kanzlerkandidaten in Baden zu. Unter großem medialen Interesse absolvierte ÖVP-Spitzenkandidat Sebastian Kurz am Donnerstag in Baden einen seiner letzten großen Wahlkampfauftritte.

Von Andreas Fussi. Erstellt am 24. September 2019 (17:12)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Vor hunderten Unterstützern aus dem ganzen Bezirk schwor der Kanzlerkandidat am malerischen Theaterplatz seine Anhänger auf die bevorstehende Wahl ein und meinte, Erster zu werden sei zu wenig. Auch wenn die Umfragen gute Werte für die ÖVP aufweisen, sei es wichtig, zur Wahl zu gehen. Sonst würden die anderen Parteien eine Koalition bilden, warnte er.

Mit dabei waren auch NÖ-Spitzenkandidat Wolfgang Sobotka, Bürgermeister Stefan Szirucsek sowie Nationalratsabgeordnete und Wahlkreisspitzenkandidatin Carmen Jeitler-Cincelli. Nach seiner Rede genoss Kurz das Bad in der Menge und ließ sich mit den Fans fotografieren. Außerdem stand er internationalen Medienvertretern Rede und Antwort.

Stunden zuvor hatte sich Sebastian Kurz mit Weinhauern sowie Funktionären der Volkspartei Sooß rund um Bürgermeisterin Helene Schwarz in der Marktgemeinde Sooß getroffen.