Neuer Park entsteht in Leesdorf. Gartenstadt Baden wird ihrem Namen gerecht: Zusätzliche Parkanlage in Leesdorf samt Spielplatz wird umgesetzt.

Erstellt am 20. September 2018 (05:09)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
shutterstock.com

Eine neue, 3.000 m große, öffentliche Parkanlage samt Kinderspielplatz wird auf dem Areal des ehemaligen Pflegeheims in der Kanalgasse entstehen. Der Beschluss für diese Vereinbarung mit der „Gemeinnützigen Alpenland Bau-, Wohn- und Siedlungsgenossenschaft“ im Zuge des Wohnbauprojekts Spitalsgärten wurde vor zwei Jahren im Gemeinderat gefasst, nun geht es an die Umsetzung.

Modell des geplanten Projekts Spitalsgärten.
NLK Pfeiffer

„Die Stadtregierung hat sich bezüglich der Spitalsgärten von Beginn an für mehr allgemein zugängliche Grünräume eingesetzt“, weiß Vizebürgermeisterin Helga Krismer (Grünen). „Jede Parkfläche, die wir erhalten oder schaffen, bedeutet ein Plus an Lebensqualität“. Stadtchef Stefan Szirucsek betont die Wichtigkeit von Grünanlagen für ein gesundes städtisches Kleinklima. Das Projekt sei „ein großes Plus für den Ortsteil Leesdorf.“

„Jede Parkfläche, die wir erhalten oder schaffen, bedeutet ein Plus an Lebensqualität“

Der Planungsprozess, dessen Kosten zu 100% von der „Alpenland“ getragen wird, wurde im Frühjahr unter Einbindung des Kindergartens Melkergründe gestartet, nun soll der Stadtgarten mit der Umsetzung beauftragt werden.

Dass auf diesem Parkgelände ein neuer Spielplatz entsteht, ist VP-Stadtchef Stefan Szirucsek ein großes Anliegen: „Unsere Kinder brauchen so viele Angebote wie möglich, um sich spielerisch in frischer Luft bewegen zu können. Daher freut es mich nicht nur, dass wir schon bald einen neuen Spielplatz zur Verfügung haben, sondern überdies für jenen am Erdzeiselgraben ein neues Klettergerät anschaffen werden“. Dieses wird neben Klettervarianten auch vier Aufenthaltsplattformen in unterschiedlichen Höhen haben und ist ab sechs Jahren geeignet.