Berndorf: Ein Wichtel namens Elfi

Triestingtaler in Not wissen, wo und wer ihnen hilft: der Verein TRIDOK.

Erstellt am 19. Dezember 2021 | 05:23
Lesezeit: 1 Min
Spendenwichtel Elfi TRIDOK
Elfi Holzinger verwandelt sich gerne in einen Weihnachtswichtel und verteilt Geschenke im Triestingtal im Wert von 30 Euro, an Menschen, die sich auch Wünsche in dieser Größenordnung nicht erfüllen können. Die Freude ist immer groß.
 
Foto: Dietmar Holzinger/shutterstock.com; Michael Wapp

Wenn Sie am Abend durch Berndorf gehen, kann es leicht sein, dass ihnen ein Weihnachtswichtel mit roter Mütze und einem Leiterwagerl über den Weg läuft.

Anzeige

Der Wichtel heißt Elfi Holzinger und besucht die Kinder, um ihnen Kleinigkeiten und Grüße vom Christkind zu überbringen. Vor sechs Jahren startete Elfi Holzinger, eine treue Mitarbeiterin der Badener NÖN, über den Verein TRIDOK eine Weihnachtsaktion für Triestingtaler in Not.

Waren es anfangs an die 15 Triestingtaler, die ein Geschenk bekamen, sind es heuer bereits über 450 Menschen, die sich über Weihnachtsgeschenke freuen. Menschen, die arbeiten gehen und trotzdem zu wenig Geld zum Leben haben, Seniorinnen und Senioren mit wenig Pension oder Kinder aus großen Familien, dürfen einen Wunsch um einen Wert von 30 Euro äußern.

Elfi und ihre Tochter Nicole suchen für die bescheidenen Wünsche Spender und verteilen die liebevoll verpackten Gaben vor dem Heiligen Abend.

Aber nicht nur zu Weihnachten werden die beiden Damen aktiv. Tochter Nicole rief eine Schulaktion ins Leben, bei der Schulsachen, finanziert durch Spenden, besorgt werden. Und nachdem viele betroffene Menschen auch Tierhalter sind, betreut Nicole auch noch eine Tiertafel, bei der Vierbeiner mit Futterspenden versorgt werden. Um Spender und Hilfesuchende zusammenzubringen, gründete Elfi Holzinger kurzerhand eine Facebook-Gruppe, die von 10 Mitgliedern rasch auf über 6.400 anwuchs. Auf dieser Seite kann man um Hilfe und Rat für jedes Problem fragen.

„Engel des Triestingtales“

All die Tätigkeiten blieben nicht unbemerkt. So wurde der Verein „TRIDOK“ bei einer landesweiten Aktion mit dem ersten Platz belohnt. Die Preisverleihung nahm Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner vor und erklärte die Initiatorin zum „Engel des Triestingtales“. Dazu sagt Elfi Holzinger bescheiden: „Die Platzierung ist nicht wichtig. Nur die Hilfe ist wichtig.“

www.tridok.at