Bauernmarkt als Hit. Riesiger Andrang herrschte bei Kaiserwetter am Hafnerberg, als die Landwirte ihre wertvollen Produkte feilboten.

Von Stephanie Pirkfellner. Erstellt am 04. September 2019 (16:54)
NOEN
Karl Fischer, hier mit Josef Balber und Pfarrer Pater Karl-Heinz, spendete 10.500 Euro, den Erlös seiner Geburtstagsfeier, für die Renovierung der Kirche.

Zur heiligen Messe in der wunderschön renovierten Wallfahrtskirche zog am Sonntag eine große Gruppe aus Grub, die ihre 75. Wallfahrt mit der Weihe einer neuen Fahne krönte. Wolfgang Kogert spielte die Messlieder auf der neu renovierten Barockorgel.

Damit begann der 37. Bauernmarkt am Hafnerberg. VP-Bürgermeister, Landtagsabgeordneter Josef Balber konnte viele Besucher aus nah und fern begrüßen und dankte allen, die finanziell und durch ihre Arbeit mitgeholfen hatten, dieses Baujuwel so prachtvoll wiederherzustellen.

Balber in seiner Begrüßungsrede: „Unser Bauernmarkt hat eine lange Tradition. Ohne die Bauern gäbe es keine gepflegte Kulturlandschaft und auch keine guten und mit viel Sorgfalt hergestellte Lebensmittel, die hier verkostet und erworben werden können.“

Der Bauernmarkt begann bei absolutem Traumwetter, doch nach und nach zogen dunkle Wolken auf. Da traf es sich gut, dass zeitgleich mit dem Einsetzen der ersten Regenfälle eine bestens besuchte Führung durch die neu renovierte Wallfahrtskirche begann.