Biker sammeln bei Charity Tour Spenden. Harley-Davidson Charity Tour für muskelkranke Kinder geht am Josefsplatz zu Ende.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 15. August 2019 (03:41)
privat
Helmut Hofer-Gruber mit Gattin Eva Gruber und Rechtsanwalt Manfred Ainedter beim Spendensammeln im Vorjahr.

Wie berichtet, ist am 18. August in Baden das Abschluss-Event der Harley-Davidson Charity Tour. NEOS-Gemeinderat und LAbg. Helmut Hofer-Gruber, der seit vielen Jahren mitfährt und die Tour nach Baden gebracht hat, erklärt: „Sie ist eine echte Charity-Veranstaltung, weil alles von freiwilligen Helfern organisiert wird. Dadurch kommen über 95 Prozent der Spenden direkt dort an, wo sie gebraucht werden: vor allem bei muskelkranken Kindern und medizinischen Einrichtungen.“

Bei jedem Tourstopp werden Spenden von ortsansässigen Firmen und Passanten entgegengenommen. Beim Fest am Josefsplatz ab 18.15 Uhr werden lokale Sponsoren, darunter Sparkasse Baden, Sauerhof-Investor Sigi Kahlbacher, Baumeister Steurer, Dachdecker Degeorgi, Steakhouse El Gaucho und NEOS Baden Schecks überreichen. Für die Musik sorgt die Rockabilly-Band „Lee’s Revenge“ und auch eine Harley im Wert von 13.000 Euro wird verlost.

Rund zweihundert Bikes werden am Josefsplatz erwartet, und damit das Motto der Tour „Laut für die Leisen, stark für die Schwachen“ unterstreichen. Der Harley-Davidson Charity-Fonds unterstützt seit 1996 muskelkranke Kinder und Jugendliche, die an Muskeldystrophie erkrankt sind. Jährlich organisiert der Charity-Fonds die Harley-Davidson Charity-Tour, bei der engagierte Biker tagelang durch zahlreiche österreichische Bundesländer touren, um Spenden für die Bedürftigen zu sammeln. Auch viele Prominente stellen sich in den Dienst der guten Sache.