„Löwenherz Preis 2016“ ging nach Pottendorf. Das Flüchtlingsbetreuungsprojekt „Haus am Schlosspark“ des Samariterbundes wurde ausgezeichnet.

Von Thomas Lenger. Erstellt am 31. Oktober 2016 (10:11)
zVg

Bereits über ein Jahr werden im „Haus am Schlosspark“ in Pottendorf männliche unbegleitete minderjährige Flüchtlinge betreut. Die Einrichtung wurde vom Landesverband des Arbeiter Samariterbundes ins Leben gerufen und betreut. Am Mitte Oktober wurde das Projekt in St. Pölten mit dem „Löwenherz-Preis 2016“ ausgezeichnet.

zVg

In der Kategorie „Soziales Engagement, Nachhaltigkeit und Kommunale Projekte“ erreichte die Einrichtung den 2. Platz! Insgesamt wurden in der Kategorie 40 Projekte eingereicht und die Jury musste daraus die besten bewerten. Es geht bei diesem Preis vor allem um die Integration und Unterstützung ehrenamtlicher Helferinnen und Helfer. 

Alle diese Ehrenamtlichen bilden die Basis der sozialen und gesellschaftlichen Arbeit, die vielfach den sozialen Frieden in Gemeinden und Gemeinschaften sichert und stabilisiert. Der Einsatz und die Unterstützung dieser Menschen – sei es mit Zeit-, Sach- oder Geldspenden – ist ein sehr wichtiger Faktor für die nachhaltige und solide Integration junger Menschen in Österreich. Im Haus Pottendorf geschieht dies etwa im Bereich der sprachlichen Förderung (Deutsch-Kurse), der Gestaltung von sportlichen Aktivitäten sowie Exkursionen.