Frau wollte mit Unfallauto wieder auf A21 auffahren. In Heiligenkreuz (hat am Dienstagnachmittag eine Frau mit einem Unfallauto wieder auf die Wiener Außenringautobahn (A21) auffahren wollen. Sie kam nur einige Meter weit, die FF Gaaden musste ausrücken.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 06. August 2019 (17:56)
FF Gaaden

Die Einsatzkräfte teilten in einer Aussendung mit, einen am Straßenrand der Auffahrt Heiligenkreuz abgestellten Pkw vorgefunden zu haben, der stark beschädigt war. Die Autobahnpolizei habe in der Folge mitgeteilt, dass dieses Fahrzeug bereits in den Morgenstunden in einen Verkehrsunfall auf der A21 verwickelt gewesen und von der FF Sittendorf geborgen worden sei.

FF Gaaden

"Augenscheinlich wollte die Lenkerin ihre Fahrt auf der Autobahn trotz ausgerissenem Vorderrad nach einigen Stunden fortsetzen, kam aber aufgrund der starken Beschädigung nur einige Meter weit und auf der Auffahrt verkehrsbehindernd zu stehen", berichteten die Helfer aus Gaaden. Sie stellten den Wagen auf dem Rastplatz Hinterbrühl ab.