Auto prallte gegen Bus – ein Toter, fünf Verletzte!. Ein schrecklicher Unfall ereignete sich heute Mittwoch in Hirtenberg. Ein Pkw prallte auf der LB18 frontal gegen einen Bus. Die Folgen sind verheeren: Ein Toter und mehrere Verletzte!

Von Andreas Fussi. Update am 23. Mai 2018 (20:41)
FF Hirtenberg/Martin Kautschek

Um 12.30 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Hirtenberg zu dem  Verkehrsunfall alarmiert. Während der Anfahrt informierte die Bezirksalarmzentrale Baden, dass eine Person noch im Fahrzeug eingeklemmt ist.

Daher erhöhte sich die Alarmstufe und die FF Enzesfeld wurde mit einem zweiten hydraulischen Rettungssatz mitalarmiert.

FF Hirtenberg/Martin Kautschek

Rettungskräfte des Roten Kreuzes sowie das eingetroffene Notarztteam waren beim Eintreffen der Feuerwehreinsatzkräfte bereits mit der Versorgung der verletzten Personen beschäftigt.

In Absprache mit dem Notarzt wurde sofort begonnen die eingeklemmte Person, einen 66-Jährigen aus Hirtenberg, welche frontal mit dem Pkw in den Bus krachte, mit Spreizer und Schere durch eine sogenannte Crashrettung, die bei lebensbedrohender Verletzungen durchgeführt wird, aus dem Unfallfahrzeug zu befreien.

FF Hirtenberg/Martin Kautschek

Die Polizei veranlasste währenddessen eine komplette Sperre der LB18 und leitete den Verkehr großräumig um.

Die nachrückenden Feuerwehrkräften versorgten gemeinsam mit dem Roten Kreuz die verletzten Personen im Autobus, von denen einige in umliegende Krankenhäuser abtransportiert werden mussten.

FF Hirtenberg/Martin Kautschek

„Die bei der aus dem Auto befreiten Person durchgeführte Reanimation musste leider erfolglos trotz aller Bemühungen abgebrochen werden. Der Lenker erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen“, heißt es seitens der Pressestelle des Bezirksfeuerwehrkommando Baden.

Nach der Reinigung der Straße durch ein Privatunternehmen und weiteren Maßnahmen wie einer fotografischen Dokumentation des Unfallszenarios durch die Polizei, konnte die Straße nach ca. 2 Stunden wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Der 66-jährige Mann war in seinem Heimatbezirk von Hirtenberg auf der LB18 Richtung Berndorf unterwegs gewesen, als er laut Polizei aus vorerst ungeklärter Ursache kontinuierlich immer mehr auf die Gegenfahrbahn kam. Der entgegenkommende Buschauffeur, ein 55-Jähriger aus dem Bezirk Baden, lenkte nach rechts auf den Gehsteig aus und leitete eine Vollbremsung ein. Der Klein-Lkw prallte frontal gegen den Bus.