Oberwaltersdorfer Oase wird moderner

Lange diskutiert, nun fixiert: Beim Badeteich in Oberwaltersdorf wird Altes abgerissen und Neues aufgestellt.

Erstellt am 01. Februar 2021 | 03:34
440_0008_8015664_bad04bk_stein_teich_2sp.jpg
Bürgermeisterin Natascha Matousek informierte sich bei den ausführenden Firmen ABO, Holzer, Containex, Mayerhofer, Steiger, Ferstl und Hopfler über den Ablauf der Abrissarbeiten.
Foto: Sonja Pohl

OBERWALTERSDORF Das Anfang der 1970er-Jahre errichtete Gebäude mit Ticket-Office, Gastronomie und Sanitärbereich wird abgerissen, um modernen Seecontainern Platz zu machen. „Sie fügen sich nicht nur optisch optimal ins Landschaftsbild, mit ihnen wird auch das vorhandene Platzangebot bestmöglich genutzt“, sagt Bürgermeisterin Natascha Matousek, ÖVP.

Eine weitere Neuerung betrifft den Gastronomiebetrieb. „Als Pächter konnten wir Sabine Lochar und ihr Reb Lounge-Team gewinnen, die vielen sicherlich durch ihren Open-Air-Betrieb an der Pfaffstättner Weinbergstraße ein Begriff ist“, verrät Matousek. „Sie folgt damit auf Krychl (Csechek), Frais, Operschall, Grahovic, Vogelhuber und wieder Operschall. Dass Sabine Lochar die Übergangszeit bis zum Neubau gut meistern wird, stehe außer Frage. Der Badteich ist mit seiner 0,5 Hektar großen Wasseroberfläche und seinem Naturbadestrand eine Naturoase, die von Familien und Senioren ebenso gerne genutzt wird wie von zahlreichen Vereinen.