Klausen-Leopoldsdorf: SPÖ-Chef legt Funktionen nieder

Erstellt am 30. Dezember 2021 | 05:48
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8258905_bad52af_johann_berger_foto.jpg
Johann Berger, Obmann der SPÖ Klausen-Leopoldsdorf trat zurück.
Foto: privat
Johann Berger verlässt Gemeindepolitik.
Werbung
Anzeige

Johann Berger, Obmann der SPÖ Klausen-Leopoldsdorf hat in der Woche vor Weihnachten überraschend alle seine Funktionen zurückgelegt.

Von 2008 bis 2010 war Berger Gemeinderat und von 2010 bis Dezember 2021 Geschäftsführender Gemeinderat, er hat seine Schwerpunkte in den Bereichen Umwelt, Natur und Soziales gesehen. Unter seiner Leitung hatte die SPÖ bei der letzten Wahl drei Mandate dazugewonnen und ist mit sechs Mandaten in der Gemeinde vertreten.

Johann Berger zum Rücktritt: „Ich habe diese Woche alle meine Ämter in der Gemeinde zurückgelegt, es ist einiges in der Gemeinde vorgefallen, von dem behauptet wird, dies komme von mir. Ich hatte in den letzten Wochen schon einen Telefonterror und unter diesen Umständen will und kann ich nicht weiterarbeiten, auch aus den eigenen Reihen kam wenig Unterstützung.“ Er möchte sich bei allen „die mir bei der Gemeinderatswahl 2020 das Vertrauen geschenkt haben recht herzlich bedanken“.

Seitens der Gemeinde oder Parteikollegen wollte sich gegenüber der NÖN vorerst niemand zum Rücktritt äußern.

Werbung