Weinfest feiert 50er. Langzeit-Weinfestobmann Andreas Schafler ist mitten in den Vorbereitungen für das Traiskirchner Weinfest mit Start am Freitag.

Von Judith Jandrinitsch. Erstellt am 29. Juni 2019 (12:13)
Hanni Möstl
Andresa Babler, Weinfest Obmann Andreas Schafler und die Marketenderinnen.

Das Festzelt im Stadtpark ist bereits aufgestellt. Natürlich hat Weinfest-Obmann Andreas Schafler dabei auch mitgeholfen, ist er schon seit 1998 im Amt und mittlerweile ein Organisations-Profi.

„Jeder trägt etwas dazu bei, dass das Fest funktioniert“

Deshalb weiß er auch: „Jeder trägt etwas dazu bei, dass das Fest funktioniert.“ Immerhin ist das Weinfest eine Visitenkarte für die Stadt und seine Weinbaubetriebe. Neu ist der Jubiläumstag. Schafler erzählt: „Hier haben wir Winzer eingeladen, die in der Vergangenheit mitgeholfen haben, damit das Fest gelingt. Mit ihnen werden wir über alte Zeiten plaudern.“

Das Einzugsgebiet des Weinfestes ist groß. Zwar pilgern auch die Einheimischen in Scharen in den Stadtpark, doch die Besucher kommen „von Wien bis Wiener Neustadt“, wie Schafler bemerkt. Eng arbeitet der Festobmann mit dem Obmann des Weinbauvereines Robert Alphart zusammen. Der Weinbaubetrieb „Alphart am Mühlbach“ gehört auch zu den treuen einheimischen Winzern, die am Weinfest teilnehmen.

Schafler meint: „Natürlich ändern sich die Zeiten. Statt zwei großen Essensausgabe-Stellen gibt es jetzt mehrere Versorger, wir nennen das die Schmankerlmeile. Und auch die Hygiene-Standards sind mit mobilen Toiletten andere geworden.“

Bewährt hat sich der Zierfandler-Stand, bei dem alle Traiskirchner Winzer ihre besten Tropfen ausschenken.

Am Montag, 8. Juli ist hier übrigens Bürgermeister Andi Babler, SP, wieder zur Ausschank eingeteilt.