Thriller als Hörbuch: Badnerin startet Crowdfunding-Aktion

Erstellt am 05. Juni 2022 | 05:48
Lesezeit: 3 Min
440_0008_8369998_bad22bad_voeslau_katharina_haderer.jpg
Katharina V. Haderer ist in Bad Vöslau nicht nur als erfolgreiche Nachwuchsautorin bekannt, sondern auch als Leiterin einer Pfadfindergruppe.
Foto: privat
Katharina V. Haderer hat Crowdfunding-Aktion gestartet.
Werbung
Anzeige

Katharina V. Haderer hat sich ihren Traum vom Bücherschreiben erfüllt. Jetzt will sie ihr neuestes Werk „Das Hotel“ auch als Hörbuch herausbringen.

Dafür sucht sie mithilfe der Crowdfunding-Plattform Startnext Unterstützerinnen und Unterstützer, denn ohne Interessenten, die ihr Hörbuch vorbestellen und dafür zahlen, geht sich das vertonte Buch für die junge Schriftstellerin finanziell nicht aus. Katharina lebt in Bad Vöslau und stammt aus Baden.

Bevor sie sich ganz auf das Schreiben konzentrierte, arbeitete sie als Grafikdesignerin und als Billeteurin sowie an der Kassa des Badener Stadttheaters. Schon während dieser Zeit arbeitete sie an Buchprojekten, und ein begeisterter Badener Theaterbesucher erkundigte sich stets nach dem Stand der Dinge.

„Immer wenn ich Thomas Jorda zu seinem Platz begleitet habe, hat er mich gefragt, an welchem Buch ich gerade arbeite“, erinnert sich Katharina an den 2020 verstorbenen Kulturchef der NÖN, der auch in Baden sehr viele Kulturprojekte auf den Weg gebracht hat, unter anderem das Fotofestival La Gacilly-Baden. Und just bei diesem Festival gewann sie im vergangenen Jahr den ersten Thomas-Jorda-Preis für junge niederösterreichische Schriftstellerinnen. War sie bis dato als Verfasserin von Fantasy-Literatur in Erscheinung getreten, bezeichnet sie ihren im Juni dieses Jahres erscheinenden Roman „Das Hotel“ als Mysterythriller.

„Es war schon immer mein Traum, mein Buch einmal in dieser Form genießen zu dürfen.“

Zuviel verraten will sie darüber nicht, sie will die Interpretation ihrer Leserinnen und Leser bezüglich des Buchinhaltes in keiner Weise beeinflussen. Beeinflussen will sie aber die Tatsache, dass der Mysterythriller auch als Hörbuch erscheinen kann. Sie betont: „Es war schon immer mein Traum, mein Buch einmal in dieser Form genießen zu dürfen. Der Text wird durch die Sprecherin neu interpretiert und verändert sich dadurch noch einmal. Bereits bei der Hörprobe war es ein ganz neues Erleben.“ Die Schauspielerin, die den Text spricht, hat Haderer bewusst angesprochen, „weil mich ihre Stimme so an die Hauptfigur in meinem Buch erinnert hat“.

Den Crowdfunding-Prozess anzustoßen war schon ein Abenteuer, „ich habe mich in meinem Bekanntenkreis erkundigt und habe erkannt, dass es einen persönlichen Zugang braucht, damit dich die Menschen unterstützen“, sagt die Autorin, die dabei vor allem auf die NÖN-Familie hofft und auf Menschen, die in Baden oder Bad Vöslau leben. Die beste Motivation wäre für sie, „wenn so viele Menschen das Hörbuch vorbestellen, damit es auch finanziert werden kann“, sagt Katharina.

Wer das Crowdfunding-Projekt unterstützen will: www.startnext.com/das-hotel-das-hoerbuch Auch eine Hörprobe ist hier abrufbar.

Werbung