Werbetrommel für Hafnerberg rühren

Erstellt am 25. März 2022 | 05:41
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8308746_bad12_zwei_events_am_hafnerberg_foto_di.jpg
Johann „Juri Mitterer“, Andreas Bartl, Johann Mitterer, Gabi Mitterer.
Foto: Dietmar Holzinger
„Verein der Freunde der Wallfahrtskirche am Hafnerberg“ lädt zu zwei Terminen zugunsten der Kirchenrenovierung.
Werbung

Der „Verein der Freunde der Wallfahrtskirche am Hafnerberg“ veranstaltet am nächsten Wochenende zwei Events im Pfarrsaal. „Der Verein ist einer der wichtigsten Unterstützer der Orgel- und Kirchenrenovierung der Wallfahrtskirche Hafnerberg“, meint der weithin bekannte Volksschauspieler Johann „Juri“ Mitterer, der natürlich auch die Werbetrommel für die Veranstaltungen rührt.

Am Samstag, 26. März, tritt um 19.30 Uhr der ehemalige ORF-NÖ Moderator Peter Meissner auf. Seine Auftritte als Liedermacher haben sich im Laufe der Jahre allmählich zu einer in Österreich wohl recht einzigartigen kabarettistischen, humorvollen Melange aus Chansons und gelesenen Kurzgeschichten entwickelt. Aus letzteren entstand 2000 das erste Buch, dem bis heute 16 weitere gefolgt sind. Karten dafür gibt es im Gemeindeamt Altenmarkt und an der Abendkasse.

„Zwei ganz unterschiedliche Veranstaltungen, aber beide sicher wert, sie zu besuchen!“

Wenn man dann am Abend genug gelacht hat, darf man sich schon auf den nächsten Tag freuen, denn am Sonntag, 27. März um 14.30 Uhr, präsentiert der junge Altenmarkter Bernhard Lenz in einer Multimedia-Präsentation unter dem Titel „Zwischen Himmel und Erde liegt die Freiheit der Berge“ seine Erlebnisse in den Bergen und vor allem in Nepal, wohin ihn seine letzte Reise führte. Der Eintritt dabei ist frei.

„Zwei ganz unterschiedliche Veranstaltungen, aber beide sicher wert, sie zu besuchen!“, lädt Kulturprofi Andreas Bartl, Organisationsreferent des Vereines, alle dazu herzlich ein, denn lange genug waren die Menschen durch die Pandemie eingeschränkt.

Werbung