Kiwanier schlagen Brücke in die Zukunft

Erstellt am 19. August 2022 | 05:08
Lesezeit: 3 Min
440_0008_8443477_bad33100jahre_noe_kiwanis.jpg
Landtagsabgeordneter Christoph Kainz, Bürgermeister Stefan Szirucsek, Gründungsmitglieder des KC Baden Gernot Gruböck, Arnulf Schönbauer und Rudolf Kadanka, Kiwanis Club Baden Präsident Rudi Prokesch und Lieutenant Governor Max Böhler (v.l.n.r.) bei der 50-Jahr-Feier im Schloss Hotel Weikersdorf.
Foto: Kiwanis Club
Vor 50 Jahren wurde auch in Baden ein Kiwanis Club gegründet. Die Mitglieder pflegen menschliche Beziehungen und erbringen humanitäre Dienste.
Werbung

Seit seinem Gründungsdatum am 9. August 1972 widmet sich der Kiwanis Club Baden ganz seinem Motto „Wir bauen den Kindern eine Brücke in die Zukunft“. Daher war es dem Serviceclub auch ein großes Anliegen das 50-Jahr-Jubiläum gemeinsam mit Kindern zu feiern (siehe Seite 15). Landtagsabgeordneter Christoph Kainz (ÖVP) dankte im Rahmen einer Feier im Hotel Schloss Weikersdorf dem Kiwanis Club Baden im Namen von Landeshauptfrau Mikl-Leitner für das Engagement und die Leistungen des Clubs für bedürftige Kinder im Raum Baden.

„Wir bauen den Kindern eine Brücke in die Zukunft“

Der erste Kiwanis-Club wurde 1915 von initiativen Männern in den Vereinigten Staaten gegründet. Der Name Kiwanis ist indianischen Ursprungs und bedeutet so viel wie „Entfaltung“ oder „Ausdruck der eigenen Persönlichkeit“. Die Idee der Freundschaft und Hilfsbereitschaft verbreitete sich rasch in Nordamerika. 1963 kam es zur ersten Clubgründung in Europa, und zwar in Wien. 1972 war die Gründung in Baden an der Reihe. Seit 1987 sind auch Frauen Mitglieder in eigenen oder gemischten Kiwanis-Clubs. In Österreich gibt es derzeit 2.600 Mitglieder in 87 Clubs.

Motto "we build"

Die Pflege der Freundschaft mit Gleichgesinnten in der ganzen Welt ist Basis der Kiwanis-Idee. Kiwanier sprechen sich untereinander daher als Freunde an. Ausdruck dieser Gesinnung ist der Dienst am Nächsten, die Anwendung höherer Maßstäbe im sozialen, geschäftlichen und beruflichen Leben und die Bemühung, am Aufbau einer friedlichen und toleranten Welt mitzuwirken. Das Kiwanis-Motto lautet: „we build“ - wir bauen an einer besseren menschlichen Gesellschaft. Jeder Kiwanis-Club leistet seinen Beitrag auf seine Weise.

Kiwanier sind Frauen und Männer mit integerem Charakter, egal aus welcher Berufssparte sie kommen. Geld ist weniger wichtig – ausschlaggebend ist der gute Wille und die Bereitschaft, sich die Kiwanis-Idee zu eigen zu machen. Kiwanier nehmen aktiv am Clubleben teil, weil sie darin nicht eine zusätzliche Belastung, sondern – im Gegenteil – eine Entspannung von ihrem Alltagsstress sehen. Oft kleine Aktivitäten, aber auch große Vorhaben wie Kiwanis-Wanderungen, Wochenenden, Advent- und Silvesterhüttenbetreuung für einen guten Zweck, die die Mitglieder gerne auf sich nehmen, haben in der Vergangenheit große finanzielle Unterstützung bieten können.

Werbung