Kleinbus krachte gegen Hausmauer

Erstellt am 09. Jänner 2014 | 11:31
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Rotes Kreuz Rettung Notarzt Unfall Krankenwagen Blaulicht Sirene Feuerwehr Polizei
Foto: NOEN, BilderBox.com
Ein Lenker ist am Mittwochabend in Tattendorf (Bezirk Baden) mit seinem Taxi aus unbekannter Ursache mitten im Ortsgebiet von der Fahrbahn abgekommen.
Werbung
Der Kleinbus wurde in die Luft geschleudert und prallte in der Folge in rund drei Metern Höhe gegen die Mauer eines Wohnhauses. Verletzt wurde niemand, berichtete das Bezirksfeuerwehrkommando Baden in einer Aussendung.

Tochter des Hauses erlitt bei Einschlag Schock

Das beschädigte Wohnhaus gehört dem Feuerwehrkommandanten von Tattendorf. Dieser dachte zunächst an ein Erdbeben, als der Kleinbus gegen die Hausmauer schlug.

Seine zwölfjährige Tochter saß unmittelbar hinter der Einschlagstelle in ihrem Zimmer am Schreibtisch. Sie erlitt einen Schock. Der Lenker des Fahrzeugs blieb unverletzt.

Am Kleinbus und am Grundstück entstand enormer Sachschaden. Die Bergungsarbeiten der Feuerwehr dauerten rund eineinhalb Stunden an.
Werbung