Abgerechnet wird am Ende. Andreas Fussi über das Fotofestival, das eine Chance verdient hat.

Von Andreas Fussi. Erstellt am 15. Mai 2018 (03:51)

Das Fotofestival ist eine Chance für Baden, kein Zweifel. Dass die Opposition nun Bedenken bezüglich der Kosten für die Stadt Baden hat, ist aber ebenso verständlich, denn Baden ist mit großen Budgetüberschüssen nicht gesegnet. Umso mehr wenn sich die ursprünglichen Kosten plötzlich so erhöhen. Da ist einiges an Aufklärung notwendig. Aber im konkreten Fall empfiehlt sich, dem Festival trotz der jetzt benötigten Geldmittel durch die Stadt eine Chance zu geben. Zumal ja ohnehin kaum etwas anderes mehr möglich bleibt.

Die Badener Stadtführung musste schnell reagieren, um das in Frankreich so erfolgreiche Fotofestival nach Baden zu holen. Diese Entscheidung war mutig und wird hoffentlich belohnt. Garantie für den Erfolg gibt es aber keine. Positiv, dass dann auch eine Evaluierung durchgeführt wird. Die Organisatoren können nur hoffen, dass die Studien stimmen, wonach jeder öffentliche Euro in Kunst und Kultur am Ende Geld und Wertschöpfung bringt. Abgerechnet wird bekanntlich am Schluss. Das Ergebnis wird in jedem Fall spannend.