Auf die richtige Strategie gesetzt. Über die neueste Investition des Mineralwasser-Platzhirschen.

Von Andreas Fussi. Erstellt am 18. Juni 2019 (03:20)

Anlässlich der Inbetriebnahme der neuen Glasproduktionsanlage lud der Mineralwasserhersteller Vöslauer die Presse und Ehrengäste zur Besichtigung des Prunkstücks. Neun Millionen Euro steckte die Ottakringer-Tochter in das Prestigeprojekt, das seinesgleichen sucht.

Die Besucher erfuhren, dass über 30.000 Flaschen pro Stunde befüllt werden können und dass heuer rund 400.000 Hektoliter in Glasflaschen abgefüllt werden. Die Mehrweg-Lösung macht Sinn – bis zu 15 Mal kann eine Flasche wiederbefüllt werden, ehe sie dann wieder dem Glasrecycling Kreislauf zugeführt wird. Ein modernes System erkennt automatisch, ob die Flaschen ausgeschleust oder wiederbefüllt werden müssen.

Der Bezirk Baden kann sich glücklich schätzen, dass ein Leitbetrieb wie Vöslauer hier seinen Sitz hat. Dessen Nachhaltigkeitsstrategie passt zum Puls der Zeit und macht anderen Betrieben Mut, ebenso umweltbewusst und ressourcenschonend zu arbeiten.