Badner Bahn ist Segen für Stadt. Über die Absicherung des Öffi-Angebotes in Baden.

Von Andreas Fussi. Erstellt am 10. Dezember 2019 (03:12)

Die Stadt Baden ist verkehrstechnisch in einer glücklichen Lage. Durch die starke Frequenz auf der Südbahn und durch die Badner Bahn der Wiener Lokalbahnen bieten sich viele Möglichkeiten für die Bevölkerung, auf das Auto zu verzichten. Die Pendler-Analyse, die von der Rechercheplattform Addendum der NÖN zur Verfügung gestellt wurde, stellt das unter Beweis.

Da trifft es sich gut, dass jetzt die Bundesländer Wien und Niederösterreich mit dem abgeschlossenen Verkehrsdienstevertrag den Fahrplan für die nächsten 15 Jahre auf die sprichwörtliche Schiene gebracht haben. Dass sich beide Länder zu einer langfristigen Angebotssicherung und -steigerung auf der Badner Bahn bekennen, ist ein Segen für die Stadt und ihre Bewohner. Sehr zu begrüßen ist dabei, dass die Option gegeben ist, nach weiteren Infrastrukturausbauten den 7,5-Minuten-Takt in den nächsten neun Jahren bis Baden Josefsplatz zu verlängern. Hoffentlich wird diese Option tatsächlich Realität.