Brief ans Christkind

Erstellt am 16. März 2022 | 05:42
Lesezeit: 2 Min
über die Gedankenspielereien betreffend Unterkünfte für Kriegsflüchtlinge.

Weiterhin ist die Welle der Hilfsbereitschaft in Stadt und Bezirk Baden enorm. Es ist großartig, wie viele Menschen mithelfen wollen, Sachen für Kriegsflüchtlinge zu organisieren und ihnen bei Unterkünften behilflich sind. Auch die Badener Parteien sind sich in dem Fall einig und helfen tatkräftig mit.

Bei der Suche nach künftigen Unterbringungsmöglichkeiten im Fall der Fälle bringt nun die Bürgerliste die ehemalige Martinekkaserne in Baden ins Spiel. Dass dort Platz wäre, steht außer Zweifel. Doch die alte Kaserne wohntauglich zu machen, wäre ein beträchtlicher Aufwand. Zudem müsste die Bürgerliste wissen, dass das Gebäude dem Bundesheer gehört und für die Flüchtlingskoordinierung das Innenministerium zuständig ist. Der Brief von Trenner & Koczan an die Landeshauptfrau wirkt daher wie der Wunsch ans Christkind. Da macht man es sich bei der Ideenfindung schon leicht.