Das Gespenst klopft an

Erstellt am 08. Dezember 2021 | 00:26
Lesezeit: 2 Min
Über den Abstiegskampf der Handballer und Basketballer.

„So kannst du nichts gewinnen“ und „wenn wir so spielen, werden wir in der Liga bleiben.“ Die Resümees von Traiskirchens Basketballern und Bad Vöslaus Handballer waren nach den richtungsweisenden Spielen im Abstiegskampf höchst unterschiedlich.

Wenig überraschend: Traiskirchen unterlag dem Abstiegskandidat Numero uno, den Timberwolves. Bad Vöslau remisierte beim Tabellenletzen Ferlach, war dem Sieg näher.

Die Traumziele – Traiskirchen (Top Sechs) und Bad Vöslau (Top Acht) – werden heuer dennoch beide verpassen. Es wird bis zum Saisonschluss der Abstiegskampf bleiben. Bad Vöslaus Hoffnung auf den Klassenerhalt ist begründet, trotz Verletzungssorgen sind die Jags mit Ferlach und Bärnbach auf Augenhöhe. Einen aus diesem Trio wird‘s erwischen. Bei den Lions ist es anders. Da stellt sich aktuell schon die Frage: Wer soll in der Tabelle hinter den Löwen bleiben?