Bettelei verbieten oder zulassen?. Über Bettelei in Baden, die gemischte Gefühle hervorruft.

Von Andreas Fussi. Erstellt am 24. April 2019 (06:54)

Mit den warmen Temperaturen sind in Baden wieder vermehrt bettelnde Menschen zu beobachten. Im Vergleich zu Tourismusmetropolen wie Salzburg, Wien oder Graz sind es wenige, sie lösen aber bei vielen Badenern gemischte Gefühle aus. In den sozialen Medien wird über die Bettelei heftig debattiert.

Auf politischer Ebene versuchen die Freiheitlichen, diese Empörung zu nutzen und dem Bürgermeister Maßnahmen abzuverlangen. Doch der verweist auf fehlende rechtliche Grundlagen, die eine offensivere Behandlung dieser Thematik, etwa durch ausgewiesene Verbotszonen, verhindern. In gewissem Rahmen müsse eine Gesellschaft das aushalten, so die Meinung des Stadtchefs.

Fakt ist: Aggressives Betteln ist verboten, ebenso wenn Kinder zum Betteln mitgeführt werden. Hier muss die Polizei einschreiten. Schwierig ist es aber, die gewerbsmäßige Ausübung als Teil einer organisierten Gruppe nachzuweisen. Es ist fraglich, ob sich der polizeiliche Aufwand dafür rechnen würde.

Mehr zu dem Thema: