Bildungscampus weiter im Visier. Über ein Jahr schwarz-grün in Baden und ihr künftiges wichtigstes Projekt.

Von Andreas Fussi. Erstellt am 17. Februar 2021 (03:45)

Ein Jahr schwarz-grün in Baden nach der Gemeinderatswahl war, wie kann es anders sein, von Corona geprägt. Stefan Szirucsek und Helga Krismer haben es geschafft, in der Krise alle Fraktionen ins Boot zu holen, um die Initiative „füreinander“ zu etablieren, wo Mandatare als Telefon-Hotline-Mitarbeiter freiwillig Dienst versahen.

Diese Einigkeit war im Gemeinderat bald wieder weg. Die unsägliche Vorgangsweise, dringliche Anträge der Opposition abzulehnen, wird weiter gelebt. Das mussten nun auch die vorigen Koalitionsminipartner NEOS leidvoll miterleben.

Im Jahresrückblick bleibt besonders die Beauftragung von Studien in Erinnerung, die etwa ein Frauenmuseum oder ein Vereinskataster zum Ziel haben. Das Umsetzen des im Wahlkampffinale präsentierten Bildungscampus Baden fehlte. Gut, dass nun im Gemeinderat der Grundsatzbeschluss dazu vorgesehen ist. Dieses richtungsweisende Projekt muss forciert werden und darf nicht als Wahl-Luftballon zerplatzen.