Bürger-Sorgen ernst nehmen

Über die Info veranstaltung zum Alpenland-Projekt in Leesdorf.

Erstellt am 26. August 2020 | 03:45
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Rudi Gehrer von der ÖVP, Jowi Trenner von der Bürgerliste und Gerlinde Brendinger von der SPÖ ist ein Erfolg geglückt. Ihre Infoveranstaltung zum Thema „Mega-Bauprojekt auf den Melkergründen“ hat den Nerv der Bevölkerung getroffen und so viele Interessierte angelockt, dass einige weggeschickt werden mussten, da es keine Sitzplätze mehr gab. Die Stimmung war angespannt. Courage bewies Alpenland-Chef Norbert Steiner, der sich den Fragen stellte und sein Bestes versuchte, die Gemüter zu beruhigen. Ein schweres Unterfangen.

Nun werden Unterschriften für drei Initiativanträge gesammelt. Das Interesse zeigt, dass wohl genügend Stimmen erreicht werden. Für die Stadtregierung ist das kein leichtes Unterfangen. Sie könnte über die Bürgerwünsche im Gemeinderat drüberfahren. Aber ob das klug wäre? Besser ist, sich mit Kritikern und Alpenland zusammenzusetzen und auszuloten, welche Möglichkeiten denkbar sind, mit denen alle Beteiligten leben können.