Das Geld gut angelegt

über die Förderzusage der Stadt fürs Fotofestival.

Erstellt am 15. Dezember 2021 | 05:32
Lesezeit: 1 Min

Wer aufmerksam durch Baden schlendert, wird Holzpfähle in Parks und Verankerungen auf Gebäuden entdecken. Hier waren fast fünf Monate herrliche Bilder befestigt. Das Fotofestival ist also auch in der fotolosen Zeit allgegenwärtig.
Was 2018 durch das Engagement des bekannten Badener Fotografen und Herausgebers Lois Lammerhuber in Verbindung mit dem richtigen Riecher von Bürgermeister Stefan Szirucsek ins Leben gerufen wurde, hat sich zum Badener Kulturgut entwickelt, das weltweit auf unsere Stadt aufmerksam macht. Die altehrwürdige Kurstadt verwandelt sich mit den bunten Fotos in eine moderne Bilderstadt.
Gut ist, dass die Förderzusagen der Stadtgemeinde mittlerweile jeweils über ein Jahr im Voraus beschlossen werden. Das verschafft dem dahinterstehenden Verein Zeit, um die kommenden Ausstellungen besser planen zu können. Es ist gut angelegtes Geld der Stadt.