Der Glaube ging verloren

Erstellt am 06. April 2022 | 02:22
Lesezeit: 2 Min
über Tribuswinkel, das im Abstiegkampf der 1. Klasse Süd chancenlos scheint.

Die Botschaft hör‘ ich wohl, allein mir fehlt der Glaube. Dieses Faust-Zitat passt für Tribuswinkel aktuell im Abstiegskampf wie die Faust aufs Auge. Ein Punkt aus den direkten Duellen mit Pfaffstätten und Aspang sind viel zu wenig, vor allem die Leistungen waren erschreckend. Schon vor dem Rückrundenstart war klar, dass es eine Überraschung braucht, damit Tribus’ in der Liga bleibt. Jetzt weiß man in der Klubgasse: Es braucht keine Überraschung, es braucht ein Wunder.

Die Landung am Boden der Realität war knallhart. Tribuswinkel fehlt die Abstimmung und die Qualität. Zu hart war der Schnitt, den der Vorstandswechsel sportlich hinterließ – nur zwei Spieler blieben. Gibt‘s keine österliche Auferstehung, heißt es nach sechs Jahren Abschied nehmen aus der 1. Klasse Süd. Schade, wollte sich der Verein vor gar nicht allzu langer Zeit Richtung Gebietsliga orientieren.