Hoffentlich ohne Verzögerung

Über den Baustart für die neue Arbeiterkammer-Bezirksstelle.

Erstellt am 28. Oktober 2020 | 03:45
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Nach dem Abbruch des Altbestandes heuer im Frühjahr fand nun mit etwas Verzögerung der Spatenstich für den Neubau der Bezirksstelle der Arbeiterkammer in der Wassergasse in Baden statt. Um sechs Millionen Euro entsteht da ein Bau, der wichtig für die Stadt ist.

Hoffentlich gehen die Arbeiten so schnell voran wie geplant, damit im Frühjahr 2022 der Betrieb starten kann. Nicht, dass ihm das Schicksal ereilt wie beim geplanten Bau der neuen Bezirksstelle des Roten Kreuzes in Kottingbrunn. Dort war im Jänner Spatenstich – aber gebaut wurde bislang nichts. Da war wohl der nahende Gemeinderatswahltermin ausschlaggebend. Da in Baden in nächster Zeit aber keine Wahlen stattfinden, wird der AK-Bau hier hoffentlich so flott vorangehen, wie Corona es erlaubt.

Die neue AK-Bezirksstelle wird jedenfalls eine Aufwertung für Baden sein. Besonders wichtig ist die optimale Erreichbarkeit für Kunden aus dem Bezirk, die durch den öffentlichen Verkehr gegeben sein wird.